Montessoripädagogik 5: ABC ... Buchstaben, wohin ich seh....

Spracherziehung im Kindergarten

Wie heißt denn der Buchstabe? Die Neugierde der Kinder für Buchstaben, das Schreiben und das Lesen ist auch schon in der Krippe und im Kindergartenalter sehr groß!
Wie gehen wir damit um? Befriedigen wir diese große Neugierde der Kinder? Warum denn nicht?!
Es gibt so viele Möglichkeiten dem Kind einen Zugang zu diesen Kulturtechniken zu erschließen, ohne in alte systematische Unterrichtsstrukturen zu verfallen.
Maria Montessori zeigte schon um 1900 in ihren pädagogischen Ansätzen, dass es viele Materialien und Möglichkeiten gibt, den Eigenantrieb des Kindes zu nutzen und das Kind mit viel natürlicher Neugierde und Freude an das Schreiben und das Lesen zu führen.
Die Referentinnen möchten Ihnen an diesem Samstag einen Einblick in diese Materialvielfalt bieten, mit Praxisbeispielen und Praxisbezug, Anregungen und Anwendungsmöglichkeiten für ihren Kindergarten- und Krippenalltag vermitteln.
Außerdem werden Querverbindungen zum Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) hergestellt und die geforderten Richtlinien in der Spracherziehung betrachtet. Die verschiedenen Materialien, die sie kennen lernen werden, zeigen auf, wie Sie auch diesen Bereich pädagogisch wertvoll abdecken und gestalten können.

Referentinnen
Adriana Fritsch
Adriana Fritsch

Erzieherin mit Montessori-Diplom, Stellvertretende Leitung im Montessori Kinderhaus Maibach. Aufbau einer Montessori-Kinderkrippe und Leitung der Krippe. Durchlief selber die Montessori-Schule von der 1 bis zur 12 Klasse.

& Sabine Fritsch
Sabine Fritsch

Erzieherin mit Montessori-Diplom, leitete 10 Jahr einen Regelkindergarten. Von 2002-Feb.2020 Aufbau und Leitung des integrativen Montessori Kinderhauses Würzburg. Dozentin bei der HPV (Heilpädagogischen Vereinigung Schweinfurt) zum Erlangen des Montessori Diploms.

Termin
Samstag, 30.04.2022
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Montessori Kinderhaus, Maibach
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
95,00
Kursnummer
21/75