Kleine Kinder – große Gefühle

Ich bin ich – und ich habe viele Gefühle

Jedes Kind äußert Gefühle anders. Wer eigene Gefühle bewusst wahrnehmen und verstehen kann, kann auch lernen, diese zu regulieren.
Im täglichen Umgang mit Kindern spielen Gefühle eine große Rolle. Zunächst einmal sind das die Grundgefühle wie Freude, Trauer, Wut und Angst; bald aber auch komplexere Gefühle wie Sorge, Entsetzen, Ekel, Aufregung.
Umso wichtiger ist es, den Kindern Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, mit den eigenen und natürlich auch mit den Emotionen der Menschen in ihrem Umfeld sicher umzugehen.
Hierdurch stärken wir das Selbstwertgefühl und fördern die soziale und emotionale Kompetenz der Kinder.
Diesen elementaren Baustein im Entwicklungsprozess der Kinder können wir spielerisch und eingebunden in den Kita – Alltag fördern.

Es geht darum, aus allen Bereichen der Elementarpädagogik Methoden kennenzulernen, die den Kindern helfen,
Gefühle bewusst wahrzunehmen (erkennen und benennen),
diese anzunehmen und zu regulieren, Empathie zu empfinden und Konflikte gewaltfrei und respektvoll zu lösen.

Wer Lust auf einen „gefühlvollen“ Tag hat, ist in diesem Seminar genau richtig. 

Referentin
Simone Kroker
Simone Kroker

Erzieherin mit langjähriger Leitungserfahrung, staatl. zugelassene Dozentin in der Erwachsenenbildung, Erfahrungen in der frühkindlichen. Sprachförderung. Mitwirkung im Aufbau von 2 Kinderkrippen in München.

Termin
Mittwoch, 5.05.2021
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
92,00
Kursnummer
20/78