Motopädagogik 1: Grundlagen der Motopädagogik und die pädagogische Rolle

In motopädagogischen Lernfeldern haben wir die Möglichkeit, uns gemeinsam mit den Kindern auf einen abenteuerlichen Weg der Entwicklungsförderung im Dialog zu begeben. Dieser verlangt von uns Erwachsenen ein stetiges und waches Spielen mit pädagogischen Rollen. Vom gleichberechtigten Spielpartner hin zu dem, der Grenzen setzt und Konflikte moderiert. Jeder von uns fühlt sich in einer bestimmten Rolle am wohlsten. Unsere Aufgabe ist es aber, ebenso begeistert zu spielen, wie wach und fair Konflikte zu moderieren. Ein Vorbild in allen Belangen zu sein. Gemeinsam erleben wir psychomotorische Einheiten und reflektieren hierbei die Rolle der Leitung. Im Seminar erweitern Sie Ihr Handlungsrepertoire für das Lernfeld Turnraum und für den Alltag mit Kindern.
Inhalte:
• Einführung in die Grundlagen der Motopädagogik und die pädagogische Rolle
• Konflikte entspannt moderieren
• erste themenorientierte Psychomotorikeinheiten
• Alltagsmaterialien kreativ und vielseitig einsetzen
• Lauf- und Fangspiele

Tipp:
Unsere Motopädagogik-Reihe besteht aus Bausteinen, die Sie einzeln buchen können und in sich abgeschlossene Themenbereiche behandeln. Für die Teilnahme an allen 4 Bausteinen erhalten Sie eine gesonderte Bestätigung in Form eines Zertifikates. Einen Überblick finden Sie unter Zusatzqualifikationen.

Referent
Marcus Bauer
Marcus Bauer

staatl. anerkannter Motopäde, staatl. anerkannter Erzieher, Mitglied im DBM, 20 Jahre Erfahrung in der Psychomotorik 9 Jahre Erfahrung als Lehrer für Sportpädagogik langjährige Erfahrung in verschiedenen Felder der Kinder- und Jugendhilfe

Termin
Samstag, 28.11.2020
9:30 - 16:30 Uhr
Ort

Würzburg (Wegbeschreibung mit der Teilnehmerliste)
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
95,00 €
Kursnummer
20/15