Geschichten aus dem Märchenkoffer

Kinder brauchen Märchen, sie sind der Schlüssel zum besseren Verständnis der Welt. Durch erzählte Märchen kommen Kinder der Welt näher. Sie machen vertraut mit den schönen und reizvollen Seiten, aber auch mit der gefährlichen und bedrohlichen. Das Kind nimmt an den abenteuerlichen Vorgängen begeistert teil, weil es sich mit dem Helden identifiziert. Es gewinnt Zuversicht zu den eigenen Kräften. Märchen können so Wegweiser und Unterstützer sein. Die überlieferten Volksmärchen haben eine urbildhafte Sprache. Sie entfalten ihre Faszination und ihren Zauber, wenn sie lebendig erzählt werden.
In diesem Seminar vertiefen wir uns in die Symbolsprache der Märchen. Es gibt Anregungen und Tipps, wie Märchen in den Kita-Alltag integriert werden können.

Referentin
Karola Graf
Karola Graf

Professionelle Erzählerin seit 1992 zertifiziert durch den Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. (VEE). Mitinitiatorin und Ausführende des Projektes „Erzählkunst macht Schule“. Qualifizierung als LTTA-Lead-Artist Abschluss der Royal Conservatory of Arts, Canada und LTTA Deutschland (Learning Through The Arts). Preisträgerin des Märchen- und Literaturpreises “Wildweibchenpreis” 2013.

Termin
Dienstag, 31.03.2020
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
85,00€
Kursnummer
1956