Motopädagogik 4 - Bewegungsraum Wald

Die Natur im Wald bietet eine Vielzahl an Sinneswahrnehmungen und fordert auf zum Spielen, Erleben und Handeln. Kinder, die viel draußen sind, brauchen keine künstlich arrangierten Bewegungswelten wie Spielplätze oder Turnräume. Durch Bewegung in der Natur erschließen sich die Kinder neue Erlebnisräume. Darüber hinaus sammeln sie im Wald neue Erfahrungen ihrer persönlichen Risikobereitschaft, ihres Selbstvertrauens sowie ihres Verantwortungsbewusstseins und ihrer Kooperationsbereitschaft.
Auf der Basis psychomotorischer Elemente wie Körper- und Leiberfahrung, Material- und Sozialerfahrung führen wir die Kinder an ein aktives und kreatives Handeln heran, durch das sie lernen, ihre persönlichen Grenzen besser einzuschätzen und neu zu definieren.
Durch viele Praxisbeispiele und Übungen ohne großen Materialaufwand werden die TeilnehmerInnen die Natur als Bewegungs- und Erfahrungsraum neu erleben sowie Entspannungsmöglichkeiten draußen kennenlernen.
Dabei kommen auch theoretische Aspekte wie: “Was bewirkt Psychomotorik beim Kind?” oder Sicherheit und Gesundheitsrisiken zur Sprache.

Tipp:
Tipp: Seminar einzeln buchbar. Bei 4 Bausteinen erhalten Sie ein Zertifikat (Überblick auf den Sonderseiten).

Silke Hampe
Silke Hampe

Psychomotorikerin, Erzieherin, Familientherapeutin, Erlebnispädagogin, praktischer Arbeitsbereich: psychomotorische Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Natur.

& Markus Pöllmann
Markus Pöllmann

Psychomotoriker, Arbeitspädagoge, Erlebnispädagoge, praktischer Arbeitsbereich: Arbeit mit Menschen mit Behinderung, Basketballtrainer, psychomotorische Förde-rung von Kindern und Jugendlichen in der Natur.

Termin
Freitag, 24.05.2019
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-20
Kursgebühr
85,00
Kursnummer
1877